Ein Gespräch von Sacha Batthyany und Martin Kilian

Aktualisiert am 19. März 2019, 4:31 Uhr

«Ich suchte nach einem ruhigen Ort, um zu sterben. Jemand empfahl mir Brooklyn, und so machte ich mich am nächsten Tag auf.» So beginnt Paul Austers Roman «Die Brooklyn-Revue», und es wirkt tatsächlich alles ganz friedlich an diesem Herbstnachmittag in Park Slope. Die Cafés sind voller junger Menschen…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?