The need to control psychological targeting

Von Sandra Matz

Aktualisiert am 14. Dezember 2018, 7:28 Uhr

Ein wichtiger Beitrag von Sandra Matz zur Diskussion um die Auswirkungen von Big-Data-Methoden, namentlich Psychologisches Targeting, auf demokratische Entscheidungsprozesse.

Sandra Matz ist Wissenschaftlerin mit Schwerpunkt Psychometrie an der University of Cambridge in England. Die Forscherin hat zusammen mit Prof. Michal Kosinski von der Stanford University eine Reihe von Tests durchgeführt,…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?