Ein Gespräch von Peter Haffner

Aktualisiert am 25. Juni 2019, 22:28 Uhr

Der «Kopf der Globalisierungsgegner», «Führer der Occupy-Bewegung» und «Prophet der Postmoderne»: Wie auch immer Zygmunt Bauman genannt wurde, er ist unbestritten einer der einflussreichsten Soziologen Europas. Sein Werk, gelesen auf allen Kontinenten, umfasst gegen sechzig Bücher, die er in schon  fast beängstigender Geschwindigkeit auf den Markt bringt…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?