Von Susanna Koeberle

Aktualisiert am 14. Dezember 2018, 7:55 Uhr

Ihre Räume fliessen, ihre Landschaften sind mäandrierende, offene Zonen, alles ist in Bewegung und regt zu Bewegung an: Die Kategorien Innen und Aussen lösen sich auf, es entsteht ein Spiel zwischen Verschwinden und Erscheinen, Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit. Das klingt zunächst paradox, ist aber genau die Essenz der Arbeit von Petra…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?