Von David Hesse

Aktualisiert am 17. Januar 2019, 7:37 Uhr

Der Bub ist unglücklich. «Ich wott de Gritibänz!» Keinen Mozart, keinen Zucchero, nur den «Gritibänz». Immer verzweifelter fordert er sein Lied. Die Tränen kullern, die Beine strampeln im Kindersitz. Irgendwann kapituliert die Familie. Dann eben noch einmal den «Gritibänz», zum 15. oder 16. Mal heute Vormittag. Draussen vor dem Fenster…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?