Lieber Robin S. Sharma

Eine Kolumne von Max Küng

Aktualisiert am 20. Juni 2019, 22:09 Uhr

Zuerst: Einen charmanten Namen haben Sie! Obwohl ein zweiter Vorname als Mittelinitial immer auch verdächtig ist, ein aufdringliches und übertrieben enigmatisches Aufplustern darstellt. Einmal las ich von einem, der verwendete gar noch einen dritten Vornamen. Es war ein Hotelier aus Interlaken namens Stephan J. J. Maeder, der in die Schlagzeilen…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?