Wo nichts mehr zu machen ist

Eine Kolumne von Niklaus Peter

Aktualisiert am 16. September 2019, 23:22 Uhr

Menschen sind trostbedürftige Wesen. Nicht nur Kleinkinder mit ihren Ängsten und Hochbetagte, denen Altersbeschwerden oder Todesfurcht zusetzen, sondern auch jene brauchen Trost, denen eine Liebe zerbrochen ist oder die beruflich Schiffbruch erlitten haben – und wer kennt solche Erfahrungen nicht? Es gibt wenige, die in solchen Momenten tröstliche Worte und…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?