Von Fabian Federl

Aktualisiert am 23. Oktober 2019, 20:20 Uhr

Wo der Rio Negro in den Amazonas fliesst, der nun, am Ende der Regenzeit, so weit und gewaltig wie das Meer ist, zieht die Fähre an Pfahlhäuschen und gefluteten Wäldern vorbei. Hinter uns leuchtet Manaus, die Millionenstadt, Zentrum des Amazonasbeckens. Vor uns nur Wasser, bis zum Horizont. Mehr als eine…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?