Von Vittorio Magnago Lampugnani

Aktualisiert am 25. September 2020, 8:37 Uhr

Strassenbänke, also permanente öffentliche Sitzgelegenheiten, waren bereits in der antiken Stadt verbreitet: in Griechenland und dann in Rom, wo Bänke aus Ziegeln oder Naturstein oft an den Fassaden öffentlicher Gebäude aufgemauert wurden. Sie wurden privat finanziert und allgemein genutzt. In Pompeji gab es an die hundert, an strategischen Orten im…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?