Leserbriefe


Der Fall Benjamin Green

Von Hannes Grassegger

Das Magazin N°27 – 6. Juli 2019

Alle extremen «Gefühlswallungen» wie Wut, Angst, Geiz etc. sind schlechte Voraussetzungen für klares Denken.

Örtlichen und/oder zeitlichen Abstand nehmen, vielseitige Informationen sammeln und dann nachhaltig denken. Der momentane Klimahype, die Frauenbewegungen und die Altersvorsorge füllen die Titelseiten der Presse schon seit einiger Zeit. Fortschritt wird kaum gemacht, weil hüben und drüben die Emotionen die Debatten dominieren. Alle drei Themen sind wichtig für unsere Gesellschaft und Lösungen zu den jeweiligen Problemen wollen alle.

Wenden wir die Grundregeln an, haben wir die besten Chancen weiterzukommen. Darum geht es doch!

Mark Gasche

3422 Kirchberg