Leserbriefe


Der verlorene Kampf des Mannhaften

Von Roger de Weck

Das Magazin N°12 – 21. März 2020

Ein von Klarsicht geprägter Text über das Verhältnis zwischen Geschlecht und Politik, wobei ich beim Lesen desselben stets dachte: Endlich! Endlich traut sich einer, diese Tatsachen zu beleuchten und zu benennen sowie mit Zahlen zu untermauern.

Wahrscheinlich ist zudem hilfreich, dass er dies auf so nüchterne, sachliche Art und Weise tut. Und als Mann kann man(n) ihm keine Parteilichkeit vorwerfen. So vermag der Text bzw. das Buch vielleicht ein Umdenken anzuregen bei Frauen und Männern.

Mit freundlichen Grüssen
Zita Riedo, Olten