Leserbriefe


Der Versagerinnen-Komplex

Eine Kolumne von Nina Kunz

Das Magazin N°36 – 7. September 2019

Liebe Frau Kunz

Und das Schlimmste ist: Es wird nicht besser! Ich habe vor einem halben Jahr zu nähen begonnen, aus Freude an Materialien und Farben. Zuerst für mich, dann auf Anfrage, und jetzt könnte ich wohl davon leben, wenn ich müsste. Aber ich bin pensioniert und mit bald 70 Jahren getraue ich mich nicht so richtig, Preise festzusetzen. Ich mache es ja aus Freude! Bin nicht gezwungen zu verdienen. Und das Totschlagargument für angemessene Preise: bin ja doch nur eine Laiin! Auch wenn mir die Bude eingerannt wird, glaube ich nicht, dass ich etwas kann. Schon gar nicht etwas, das Leute kaufen wollen.

Jetzt habe ich altersentsprechend so viele Weisheiten gespeichert – theoretisch bin ich fast unschlagbar, so lebensklugheitsmässig. Tatsächlich haut mich jedoch immer noch jede Kritik um, wie Sie es in Ihrer Kolumne beschreiben. Ob „Selbstzweifel, zisch ab!“ helfen wird – on verra.

Auf jeden Fall danke ich Ihnen, dass Sie eine Kolumne zum Thema verfasst haben. Eienn Trost haben wir ja: Es geht allen so…
Ihnen viel Erfolg – geniessen Sie ihn. Viel Freude – Sie haben sie verdient. Genauso wie das Glück, sollte es Ihnen denn winken.

Freundliche Grüsse
Nelli Schorp, 8184 Bachenbülach