Leserbriefe


Der Versagerinnen-Komplex

Eine Kolumne von Nina Kunz

Das Magazin N°36 – 7. September 2019

Guten Tag Frau Kunz

Erst möchte ich mich für Ihr «Lexikon der Gegenwart» bedanken. Ich lese Ihre Beiträge immer mit grossem Interesse und Vergnügen.

Im Text zum «Versagerinnen-Komplex» beschreiben Sie ein Phänomen, dass ich von mir und meinen Freundinnen gut kenne. Ständige Selbstzweifel und die Angst, entlarvt zu werden. Doch ich vermute hinter dieser Angst noch eine weitere, tiefere Furcht: die Angst vor Missgunst und Neid.

Gemeinsames Klagen über mangelnde Anerkennung und männliche Privilegien können sehr verbindend sein, und solange du mit deinen Leistungen nicht zu sehr herausragst, bist du in der Gemeinschaft herzlich willkommen. Sobald du aber die anderen irgendwie überflügelst, verändert sich das Gefüge. Das kann von subtiler Kritik bis zur totalen Ausgrenzung gehen. Vielleicht sind wir auch deshalb so ambivalent unterwegs: super ehrgeizig und gleichzeitig voller Angst, plötzlich alleine dazustehen.

Ich schlage vor, nicht nur die Selbstzweifel zum Teufel zu jagen, sondern auch die Angst, für die eigenen Leistungen nicht mehr geliebt zu werden. Es gibt genügend Freundinnen, die sich gerne mitfreuen!

Bitte bleiben Sie furchtlos und dran!

Herzliche Grüsse

Flurina Hack, 3097 Liebefeld b. Bern