Leserbriefe


Die Lehren aus der Grossen Depression

Von Aymo Brunetti

Das Magazin N°35 – 2. September 2017

Professor Aymo Brunetti erklärt auf drei Seiten im “Magazin”, wie die Lehren der Grossen Depression heute erfolgreich einen Abschwung (Bust) verhindert hätten. War es nicht in Wahrheit so, dass das Ganze (wie in den 20er-Jahren auch) durch die Notenbanken seit dem 1987er-Crash mit heruntermanipulierten Zinsen, einem beispiellosen Gelddrucken und daraus folgenden gigantischen Schuldenbergen auf der einen Seite und dadurch aufgeblähten Aktien-, Bond-, Immobilien- und Kunstmärkten auf den anderen Seite der Bilanz befeuert und nun mit denselben Mittel gelöst werden soll? Ist es intelligent, den Brandstifter wiederholt zum Feuerwehrmann zu machen?

Claude Bürkle, Ascona