Leserbriefe


Freispruch für Paulus

Eine Kolumne von Niklaus Peter

Das Magazin N°36 – 7. September 2019

Lieber Herr Peter, liebe „Magazin“-Redaktion

Vielen Dank für Ihren Freispruch Pauli, Herr Peter! Er wird heute noch zu Unrecht hingerichtet. Gewiss, der soziokulturelle Kontext bringt uns den Apostel näher. Das tiefste Verständnis erschliesst aber der geistige Kontext, der schon in der Spätantike verloren ging.

Lesen Sie bitte Römer 13 im Geist prophetischer Rede, von Gottesboten gewirkt. Dabei lohnt sich v. a. in Vers 6 ein Blick in den altgriechischen Text. „Phorous teleite“ bedeutet nicht „eure Steuern bezahlt“, sondern „die Früchte eures Tuns (Einkünfte) bringt zur Reife (vollendet sie)“. Und „Gottes Dienstleute“ sind nicht „Beamte“, sondern geistige „Diener Gottes“, die unablässig in der Römergemeinde wirken – prophetisch! Und schon sind Paulus und seine Freunde nicht mehr obrigkeitsgläubig, sondern von Engeln geführt.

Mit freundlichen Grüssen

Johannes Böhm-Mäder, 8608 Bubikon

______________________