Leserbriefe


Stille Kammer, obskure Kammer

Ein Kommentar von Philipp Loser

Das Magazin N°40 – 5. Oktober 2019

Herzlichen Dank, werte Damen und Herren. Mit dieser Ausgabe haben Sie mir wieder den Unterschied zwischen Gratisausgabe und Beilage einer
Tageszeitung ungewollt erklärt. Von Seite 16 bis 26 finde ich Reklame einer Uhrenfabrik. Diese bezahlt damit wohl die gesamte Ausgabe.

Auf Seite 32 beginnt eigentlich erst, was lesenswert ist. „Stille Kammer, obskure Kammer“. Das ist ein Artikel, den ich gerne auf der Frontseite unserer Tageszeitung, „Der Bund“ angeblich: Unabhängige Liberale Tageszeitung, am Samstag gelesen hätte.

Ich persönlich werde in meinem Bekanntenkreis jedem diesen Artikel zu lesen geben und die Aussage im Schlusssatz des Artikels zur Nachahmung empfehlen.

Ungeheuerlich, welche Mafia sich da im Ständerat gebildet hat.

Mit freundlichen Grüssen
Erich Armoneit