Leserbriefe


Streit um Barcelona

Von Paul Ingendaay

Das Magazin N°50 – 16. Dezember 2017

Besten Dank für den gut geschriebenen und attraktiven Artikel von Paul Ingendaay. Darin werden interessante und gut recherchierte Angaben mit sehr einseitig ausgewählten Meinungsäusserungen vermischt und diese dann quasi als Tatsachen serviert. Damit entsteht das Bild, wie es von regierungsnahen Kreisen in Madrid heraufbeschworen wird, ohne dass die Einseitigkeit der Inhalte für den uninformierten Leser aber erkennbar würde. Wenn die Absetzung (und Inhaftierung…) von Regierungsmitgliedern als pittoresk bezeichnet wird, wird zwar eine implizite Geringschätzung der Betroffenen spürbar, aber man kann leicht darüber hinweglesen. Deshalb nehme ich an, dass Sie nun auch der Gegenseite mit einem ebenso süffig geschriebenen Artikel Raum und Stimme verleihen werden.

Marc Walther, Barcelona