Schreiben Sie uns.

Leserbriefe müssen mit vollständigem Namen und Adresse versehen sein. Die Redaktion behält vor, Zuschriften zu kürzen. Über die getroffene Auswahl der Veröffentlichungen können wir keine Korrespondenz führen. Danke für Ihr Verständnis.


Ich nehm dir dein Cash weg

Von Paula Scheidt

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Loredana auf der Titelseite der Ausgabe Nr 37: Dümmer geht’s nümmer! Sie bieten dieser Person solche Publicity ? Musste das sein? Ich bezweifle sehr, dass „Das Magazin“ von jenem Personenkreis gelesen wird, welcher für Loredana ein „Like“ auf Social Media gibt. Tut mir leid, aber bei dieser Ausgabe haben Sie sich mit diesem Beitrag einen journalistischen Fehlgriff erlaubt ! Freundliche Grüsse eines verärgerten Lesers, Thomas Brändli, 3421 Lyssach  BE    weiter


Ich nehm dir dein Cash weg

Von Paula Scheidt

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Guten Tag, Frau Scheidt Wäre die Geschichte über Loredana nicht besser in „Mädchen“ oder „Bravo Girl“ platziert? Kennen Sie die soziodemografische Leserstruktur des „Magazins“? So viel Raum für so viel an der Leserschaft vorbei Geschriebenes. Mir ist schon klar, dass in anzeigenmageren Zeiten Seiten gefüllt werden wollen… Als „Magazin“-Chefredaktor hätte ich die Story abgelehnt. Freundliche Grüsse Walter Caviezel, 8706 Meilen PS: Das ist nicht gegen Sie gemeint; denn geschrieben ist er durchaus süffig. Vielleicht leiten Sie das mail weiter an Herrn Canonica    weiter


Ich nehm dir dein Cash weg

Von Paula Scheidt

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Sehr geehrte Frau Scheidt Ich habe mich gewundert und auch sehr geärgert, als ich den Artikel im aktuellen TA-„Magazin“ über den Rapstar Loredana gelesen habe. Finde es problematisch, dass der TA einer mutmasslichen Betrügerin eine Werbe-Plattform bietet, damit sie schlussendlich noch mehr Clicks generieren kann. Dies ist aus meiner persönlichen Sicht Gratiswerbung für den Rapstar Loredana, die ohne Skrupel ihren Weg geht. Viele seriöse Künstler wären sehr froh, solche Gratiswerbung vom TA zu bekommen. Aufgrund dieser Reprotage, überlege ich mir, das Abo vom TA abzubestellen. FG Steger  Martin, 7320  Sargans    weiter


Liebe Alice Weidel

Eine Kolumne von Max Küng

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Lieber Max Küng Ihre Kolumne ist für mich immer ein Highlight. Allerdings mit dem kürzlich verwendeten Begriff «Premiumhetzerin» habe ich Schwierigkeiten. Hetzen kann niemals premium sein. Ich hab das Wort Premiumhetzerin gegoogelt, aber das brachte nur wieder Verweise auf Ihre Kolumne. Um mehr herauszufinden, habe ich auch den «Song zur Kolumne» gegoogelt: «Alice von Sunn O)))». Das brachte Musik ohne Text, die in vielen positiven Kommentaren (etwa: Man this is so beautiful.) zu Recht premium gewürdigt wurde. Allerdings hätte auch «Aber bitte mit Sahne» von Udo Jürgens zu «premium» gepasst. Aber warum dann nicht gleich «Gehet hin und vermehret euch»…    weiter


Wann geht das Abendland endlich unter?

Ein Kommentar von Jakob Tanner

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Die Antwort zu dieser Frage kenne ich auch nicht! Herr Tanner reist durch die Geschichte und sammelt dabei Einzelstücke derselben ein sowie politische Theorien. Der «Reisebericht» ist interessant zu lesen und hat auch einen Unterhaltungswert. Wir kommen aber der Antwort zu dieser Frage nicht näher. Allerdings gibt dieser Beitrag Anlass zu Diskussionen, was viele Leser zum Denken zwingt. Das ist gut, weil immer noch viel zu wenige Menschen begriffen haben, dass das «Abendland» oder die westliche Welt, wie wir Europa (und Amerika) heute nennen, untergehen wird,  wie einst die Kultur der Chinesen, dann der Pharaonen, dann kamen die Griechen und…    weiter


LÖSUNG KREUZWORTRÄTSEL HEFT N° 36_2019

Von Trudy Müller-Bosshard

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Lösung Rätsel Nº 36: TEMPOSUENDER WAAGRECHT (J + Y = I): 6 BAUMWOLLPLANTAGE («Vom Winde verweht»). 12 QUEREINSTEIGERIN. 18 MURTEN. 19 PETROLOGIN. 20 RAEDERN, Anagramm: Ränder. 21 Acker in RACKEREI. 22 Golda MEIR, Anagramm: Reim. 23 OIE. 25 IRIS, von hinten: Siri. 28 Cornelis KETEL, Anagramm: Kelte. 29 PURIST. 31 AHNEN (den Braten riechen). 32 ETSCH (ital.: Adige). 33 ZIFFER. 35 EHE (bis dass der Tod euch scheidet). 36 Ate in OLEATE. 40 PUDERDOSE. 42 ION (Țiriac). 43 RHENUS (lat. für Rhein). 44 GERUEMPEL, Gerumpel. 45 PROVERB (veraltet/engl. für Sprichwort). SENKRECHT (J + Y = I): 1 HURRARUFE. 2 TONNE. 3 OLTEN. 4 MAIGRET. 5 TENNISCLUB. 6 BUMMELZUG. 7 «Der METEOR». 8 PETRI HEIL. 9 LIRA. 10 NELKEN. 11 TROETE, Röte. 13 EURIPIDES («Iphigenie in Aulis»). 14 JEDI («Star Wars»). 15 SPRITE, Sprit. 16 GOCKELN. 17 Leslie NIELSEN. 24 ESROM in Lieb-esrom-an. 26 RAHE. 27 SNOOPY («Peanuts»). 30 je + de = JEDE. 34 Fru in FRUX. 37 EROS. 38 AHV in N-ahv-erkehr. 39 (Bruce Springs-)TEEN. 41 SPY (engl. für Spion).    weiter


Zum Glück ist der Sommer vorbei

Von Valentin Groebner

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Vielen Dank für den Artikel «Zum Glück ist der Sommer vorbei» von Valentin Groebner. Im ersten Moment erwartete ich eine zeitgeistig-oberflächliche Betrachtung, die ich nach wenigen Zeilen verlassen werde. Aber bereits nach zwei Abschnitten wusste ich, dass ich den Artikel zu Ende lesen werde. Groebners distanzierter und gleichzeitig intimer Blick auf das Phänomen des Tourismus jenseits der Klischees und mit Tiefgang ist befreiend und klingt lange nach. Freundliche Grüsse Marco Zaugg, Bern    weiter


Bolsonaros Weg

Von Fabian Federl

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Eine authentische, aufschlussreiche Reportage. Sie gibt Anlass zu grundsätzlichen Fragen, die über die Situation im bedrohten Amazonas-Regenwald hinausgehen. Bolsonaro wurde rechtmässig gewählt, auch deswegen weil die Ausbeutung des Urwalds einem entscheidenden Teil der Wähler wichtiger war als der Kampf gegen den Klimawandel. Ein Baum kann 14 000 Franken bringen. Das ist circa das 50-Fache eines durchschnittlichen brasilianischen  Monatseinkommens (200 bis 300 Franken). In Brasilien stieg die Arbeitslosigkeit von 6.8  % im Jahre 2014 auf 12.3  % im Jahre 2018. Somit stellen sich folgende Fragen: Was muss sich ändern? Wer ist schuld an der in Richtung «tipping point» gehenden Ausbeutung des…    weiter


Zum Glück ist der Sommer vorbei

Von Valentin Groebner

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Guten Tag, Herr Groebner Ich hab Ihren Text zum Konzept Ferien sehr genossen. An vielen Stellen gehen Sie angenehm in die Tiefe der Psyche und stellen Verbindungen her, lyrisch, philosophisch, zwischen dem Einzelnen und der Gesellschaft. Ihr Text ist inspirierend, besonders für meine Arbeit als Therapeut, besten Dank. Ganz am Schluss streifen Sie den Vergleich von Migration und Tourismus. Ein höchst spannender und aktueller Themenbereich, gerade für Europa. Ich fände es ungeheuer spannend, in Ihrer tiefsinnigen Art mehr über das Verhältnis von Massentourismus und Migrationsströme zu erfahren. Ich wäre als Leser sofort dabei. Beste Grüsse Mischa Kaufmann    weiter


Drei Schwestern

Von Jan Christoph Wiechmann

Aktualisiert am 19. September 2019, 12:45 Uhr

Danke für den eindrücklichen und aufwühlenden Text «Drei Schwestern» von Jan Christoph Wiechmann. Er ist nicht forciert, nicht auf Effekt gemacht, sondern sorgfältig, einfühlsam und  berührend geschrieben. Beste Grüsse Marco Zaugg    weiter