«Liebe Gymnasiasten»

Dass Mani Matter Lieder schrieb, die jedes Herz berühren, ist bekannt. Dass er auch ein visionärer Staatstheoretiker war, weniger. «Das Magazin» publiziert eine unveröffentlichte, verblüffend aktuelle Rede, die er vor Maturanden hielt. Sie beweist: Mani matters.

Von Das Magazin

Aktualisiert am 25. Oktober 2020, 15:51 Uhr

Eine Einführung von Daniel Binswanger

Es gibt keinen wichtigeren Schweizer Chansonnier als Mani Matter. Der Berner Barde ist volkstümlich im nobelsten Sinn. Einfach, aber nie simpel. Komisch, aber nie frivol. Poetisch, aber nie verstiegen. Wer ist nicht mit seinen Liedern aufgewachsen? Wen bringen sie nicht zum…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?