Alles wird gut

Eine Kolumne von Hans Ulrich Obrist

Aktualisiert am 22. März 2019, 8:10 Uhr

Bücher von Umweltaktivisten haben mitunter das Problem, sehr negativ zu sein, weil sie eine – unsere – Welt analysieren, in der ja auch wirklich schreck-liche Dinge passieren, die den Planeten bedrohen. Solche Werke werden dann schnell zu Anklagen, und so hellsichtig die Gedanken auch sein mögen, man legt…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?