Ein Interview von Finn Canonica

Aktualisiert am 21. Juli 2019, 21:29 Uhr

Das Magazin: Frau Kono, Herr Bouvier, was sehen Sie, wenn Sie vor Balthus’ Gemälde «Thérèse rêvant» stehen?
Bouvier: Ich sehe ein vollendetes Kunstwerk. Das ist eine extrem starke Inszenierung. Jedes Accessoire, jedes Objekt, jede Figur ist wichtig für das Bild, ebenso wie die Figur der Thérèse selbst. Die Lichtführung…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?