Von Vittorio Magnago Lampugnani

Aktualisiert am 23. Oktober 2019, 19:40 Uhr

Der Begriff Denkmal, eine Zusammensetzung aus «denken, sich erinnern» und «Mal, Zeichen», stammt angeblich aus Martin Luthers Übersetzung des griechischen Begriffs «mnemosynon» und des lateinischen «monumentum», beide aus Worten für «erinnern», «mahnen» und «Denkkraft», «Sinn» gebildet. So bezeichnet «Denkmal» zunächst alles, was als Gedächtnisstütze für eine Erinnerung wirkt. Monumentalbauten wie…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?