Zeedah Meierhofer-Mangeli über die Mutter

Von Ursula von Arx

Aktualisiert am 25. Juni 2019, 20:18 Uhr

Sie wartet am Bahnhof in Niederhasli und erzählt von diesem Flecken Erde in Maanzoni, Kenia, ihrer ersten Heimat. Kwa Mutheu, Mutheus Eigentum, stehe auf der Tafel wie ein Machtwort. Es weist Zeedah Doris Mutheu Kavuu Meierhofer-Mangeli als Besitzerin aus. Das Grundstück ist sechstausend Kilometer weit weg und immer in ihren…

Sofort weiterlesen?

Jetzt Tagespass lösen oder einloggen

Neu: Kaufen Sie einen Tagespass für 2 Franken und erhalten Sie 24 Stunden Zugriff auf alle Artikel.

Bereits Abonnent?

Alle Aboangebote sehen
Noch Fragen?