Leserbriefe


Alles so schön real hier

Von Gabriela Herpell

Das Magazin N°40 – 5. Oktober 2019

Unfassbar: Milo Rau – das schlaue Bübchen mit aufgeblasenen Backen und ausgeprägtem Grössenwahn – lässt sich, rauchend im Sessel sitzend, vor der von IS-Kämpfern zerstörten Al-Nuri-Moschee in Mossul ablichten. Nicht die Griechen, sondern sich selbst inszenierend, missbraucht er kriegsversehrte Schauspieler und bedient damit das Bedürfnis des narzisstisch motivierten Eigentlichkeits-Pathos ihrer Redaktion, der Leserschaft und der Theatergänger. Die internationale Hässlichkeit dieses Vorgangs ist unsäglich und unerhört. Kein echtes Drama – ein schlechtes Drama.

Felix Jerusalem, 8053 Zürich