Leserbriefe


Mein Bruder

Von Çiğdem Akyol

Das Magazin N°26 – 29. Juni 2019

Liebe Frau Akyol

 

Ein grosses Kompliment für Ihren berührenden Artikel in „ DAS MAGAZIN“ vom letzten Wochenende! Ich ziehe den Hut vor Ihnen und Ihrer Familie für Ihren Mut, Ihre Kraft und Ihren Willen. Der Beitrag hat mich tief beeindruckt und bewegt.

Dabei muss ich zugeben, dass ich den Beitrag zuerst gar nicht lesen wollte – ich gebe es zu: Aus Feigheit lasse ich belastende Artikel oft einfach aus… Und doch habe ich angefangen, Ihre Geschichte über Ihren Bruder Deniz zu lesen. Mit dem Resultat, dass ich am Ende des Textes Tränen in den Augen hatte vor Rührung!

Es ist mir zwar schon jeden Tag bewusst, was es bedeutet, gesund zu sein, und ich weiss, dass das keine Selbstverständlichkeit ist. Dafür bete ich und danke Gott, dass es mir gut geht. Und wenn man dann Berichte wie den von Ihnen liest und an seine vermeintlichen eigenen Sorgen und Problemchen denkt, ist einem nicht mehr wohl angesichts der hundertmal grösseren Sorgen und Nöte von Mitmenschen. Ihr Bericht hat mich sehr berührt und mir wieder mal vor Augen geführt, wie gut es mir und meinem Umfeld geht.

Ihnen, liebe Cigdem Akyol, wünsche ich weiterhin ganz viel Kraft und von Herzen alles Gute und Zuversicht! Meine tiefe Bewunderung gilt Ihnen, Ihrer Mutter und Ihrem familiären Umfeld für die Art, wie Sie Ihr grosses Schicksal meistern.

 

Liebe Grüsse

Michael Rüesch, 4313 Möhlin