Schreiben Sie uns.

Leserbriefe müssen mit vollständigem Namen und Adresse versehen sein. Die Redaktion behält vor, Zuschriften zu kürzen. Über die getroffene Auswahl der Veröffentlichungen können wir keine Korrespondenz führen. Danke für Ihr Verständnis.


Editorial „Magazin“ N° 27/2020

Von Das Magazin

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Lieber Herr Canonica In Ihrem wie immer brillant formulierten Editorial schreiben Sie unter anderem: «… später allerdings distanzierten sich die Futuristen vom Duce – wie deutlich, das bleibt ein Disput unter Kunsthistorikerinnen …» Aha. Ein Disput unter Kunsthistorikern findet also nicht statt. Hier ist offensichtlich die sich zurzeit rasant verbreitende, geradezu hysterisch anmutende Gender-Korrektheitspanik mit Ihnen durchgegangen. Statt der Frauen werden jetzt einfach die Männer diskriminiert. Problem gelöst.   Marcus Tschudin, Basel    weiter


Editorial „Magazin“ N° 28-31/2020

Von Finn Canonica

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Sehr geehrter Herr Canonica Ihr sehr gut geschriebenes Editorial vom 11. Juli fand ich, wie das ganze Heft, interessant. Ich denke jedoch, die „Volkspsychologie“ ist etwas subtiler und auch logischer, als Sie meinen, wenigstens beim Beispiel Masken bei Coronaviren. Ich gehöre – bei vielem – auch zu den lebenslang Renitenten. Das Verhalten, das Sie bei der Reaktion auf die Maskenpflicht im ÖV beschreiben, würde ich als intuitiv richtig bezeichnen. Die meisten Leute haben zwar nicht wie ich monatelang Papers studiert, merken aber trotzdem, dass sie „verarscht“ bzw. im doppelten Sinn „bevormundet“ werden, wenn sich die Meinungen der Entscheidungsträger und ihrer…    weiter


So geht Politik

Ein Kommentar von Philipp Loser

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Erste Frage: Was will Herr Loser mit «geht» im Titel sagen? Ist es «funktioniert» oder «verabschiedet sich»? Je nachdem gibt es dieser Aussage ganz andere Perspektiven! Im ersten Fall können wir klar sagen: So geht Politik auf keinen Fall ! Im zweiten: Es wird sie immer geben. Frau Keller-Suter ist ja nicht die Politik, sondern ein Pünktchen im Universum der Politik! Zweite Frage: Was meint Herr Loser mit «das Beispiel mit dem Gegenvorschlag zeigt, dass sie ihre Schlauheit auch für Dinge nutzt, die sich ohne ihr Eingreifen besser entwickelt hätten»? Ist es eine oder keine nützliche Schlauheit? Etwas, das sich…    weiter


Blinde Flecken

Von Bruno Ziauddin

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Die wahre Ursache von Rassismus Bruno Ziauddin zeigt mit seinem hervorragenden Beitrag, wie Rassismus unterschwellig bei uns allen vorhanden ist, wie auch „gut meinende“ Personen in die Falle des Sektierers stolpern. Es wäre nun an der Zeit, dass man nicht mehr von „Rassismus“ spricht: Dies ist nur eine der vielen Erscheinungen eines grundlegenden Problems in der menschlichen Psyche. Wenn wir dies nicht erkennen und bekämpfen, dann wird es immer zu Diskriminierungen kommen, sei es durch die Rasse, die Sexvorlieben, die Herkunft, den Beruf und sogar die Wohngemeinde. Wir Menschen mussten auf Druck der Evolution die Welt in Schubladen unterteilen, um…    weiter


Brett vorm Kopf

Von Konstantin Arnold

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

So wie ich haben sicher viele Leserinnen und Leser sehnlichst auf die Publikation dieser Daten aus dem bisherigen Dasein des Herrn Konstantin Arnold gewartet. „Das Magazin“ hat nun eine grosse Bildungslücke geschlossen, wofür ihm unser Dank gebührt. Sollte sich dereinst tatsächlich absolut gar nichts mehr finden lassen, das publiziert werden kann, so biete ich gerne analog zu Herrn Arnold eine Sammlung von Episödchen und Eskapaden aus meiner 30-jährigen Karriere als Gleitschirmpionier an. Namedropping, Vielosovieh, Frauengeschichten schüttle ich aus dem Ärmel. Es wäre für mich voll easy, fünf Seiten mit dem zu füllen, das Jean-Paul Sartre gerne als „Das Nichts“ bezeichnete.…    weiter


Sind wir alle nur Marionetten?

Eine Kolumne von Ben Moore

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Herr Moore mutiert immer mehr zum Astrophilosophen und tut das recht kompetent. Zu seiner Eröffnungsfrage: Jein! Zwei Voraussetzungen braucht es für ein Ja: Erstens muss die BZ mit dem Magi in meinem Briefkasten landen, und zweitens muss ich Zeit zum Lesen haben ( was nicht jede Woche der Fall ist ). Zu den beiden nächsten Fragen: weder noch! Es gibt Entscheidungen aller Art. Im Affekt trifft man selten eine überlegte, und nach langem Überlegen kann man immer noch die falsche wählen. Nur ein 100-prozentiger Egoist ist mindestens nach aussen völlig frei in seinen Entscheidungen. Alle anderen beziehen betroffene Mitmenschen mehr…    weiter


Die Sehnsucht des Grillmeisters nach Zucchini

Eine Kolumne von Christian Seiler

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Sehr geehrter Herr Seiler Sie haben mich heute Abend sehr gut aussehen lassen, besten Dank! Im heutigen „Magazin“ haben Sie Zitronenkartoffeln und Zucchini-Salat vorgestellt. Als „Grillmeister“ im kleinen Rahmen (Webers Kugelgrill und Webers Classic Grillbuch – damit nicht alles allzu schwarz auf dem Tisch endet!) hatte ich trotz Tönnies‘ Fleischereien den Auftrag, ein Lammrack essbar zu machen. Bei der Herkunftsangabe dieses Stücks habe ich dann die Augen vor der Realität geschlossen, zur Aufwertung aber Ihre vorher erwähnten Rezepte umgesetzt. Dazu fabrizierte ich eine weitere Minzenpaste aus ebendieser Weberbibel. Ihre und Webers Marinade haben sich mit den Zitronenkartoffeln und dem Fleisch…    weiter


So geht Politik

Ein Kommentar von Philipp Loser

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Guten Abend, Herr Loser 1985 trat das BVG, die zweite Säule, in Kraft. Da wurde die Firma, in der ich 28 Jahre gearbeitet hatte, liquidiert. 1993 wurde ich andernorts zum zweiten Mal auf die Strasse gestellt. Meine Arbeit wurde auf zwei junge Schweizerinnen aufgeteilt. Niemand sprach damals von zu viel Einwanderung. Die Lohneinbussen, die ich erlitt, wirken sich bis an mein Lebensende auf eine tiefere AHV aus. Weder der Bundesrat – seinerzeit Frau Dreyfuss, heute Herr Berset – noch die Journalistenzunft wollte zugeben, dass etwas an der zweiten Säule faul ist, wenn über 55-Jährigen gekündigt wird. Als Einsteiger in den…    weiter


Thomas Gsella inspiriert die Leser und Leserinnen ….

Von Das Magazin

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

    ODE AN DEN LOCKDOWN   Die ganze Welt ist so besorgt, Dabei ist Alles doch nur geborgt. Keine Ehrfurcht vor der Natur; Lässt Digitalem Vorrecht pur.   Nur Wäre doch die Welt von uns umsorgt, Wäre klar; Alles kommt vom selben Ort. Eine Beschäftigung, Nahrung & Frieden nur Will doch Ein Jeder Erdenbürger und das pur.   Kaum ist der Lock Down verflogen Stürmen Sie hinaus in Wogen. Sie schwanken jedoch hin und her Verhalten sich als gäb’s noch mehr.   Als wär nichts gewesen, tun Sie. Ohne Zweifel an Phantasie. Hasen Sie dem alten Trott hinterher, Als…    weiter


Ich küsste aus Opportunismus

Von Michèle Roten

Aktualisiert am 6. August 2020, 14:48 Uhr

Guten Tag   Besten Dank für die tollen Beiträge. Ich wünsche dem Team und den Autoren weiterhin viel Freude, Kraft und Erfolg.   Herzliche Grüsse   Elisabeth Grogg    weiter